WH films - welthund.ch
welthund - wh films - welthund.ch
IDEE - welthund.ch
STORY - welthund.ch
QUELLE - welthund.ch
ZIEL - welthund.ch
Nach über zwanzig Jahren kehrt Sarah Hirt in ihr ländliches Heimatdorf Rauringen im Oberbaselbiet zurück, wo sie einen Teil ihrer Kindheit verbrachte: Gemeinsam mit Mutter und Bruder soll sie das Haus ihres verstorbenen Grossvaters, des Bachholdenfritz, räumen. Doch die Mutter liegt mit einem Hexenschuss im Bett, und Beni, der „kleine Bruder“, kreuzt erst nach zwei Tagen auf. So steht Sarah vorerst allein vor der Tür des verlotterten Gehöfts in dem abgelegenen Tal, über das sich langsam die Nacht senkt.

In dem fremden Haus scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Sarah deckt sich im Dorf mit Lebensmitteln und einer Lokalzeitung ein. Darin liest sie über mysteriöse Kopfschwellungen, die unter der Dorfbevölkerung grassieren und die sich weder Ärzte und Umweltspezialisten noch Terrorexperten erklären können. Bei der Erforschung des mit altem Plunder vollgestopften Bauernhofs stösst Sarah unter anderem auf ein rätselhaftes Buch. Es ist eine Sammlung alter Baselbieter Sagen, die von Hexen und Zwergen erzählen, von umhergeisternden Bauern, Irrlichtern und dem so genannten „Bachpfattli.“

Nach dem nächtlichen Besuch eines alten Mannes, der die Herausgabe des Sagenbuchs verlangt, und nachdem ihr angereister Bruder Beni einen hünenhaften Hund beobachtet und am folgenden Tag mit geschwollenem Kopf erwacht, wird Sarah definitiv klar, dass Rauringens Schein ländlicher Idylle trügt.

Doch die Suche nach den Gründen erweist sich als schwierig. Die Geschwister Hirt stossen als Fremde, deren Grossvater im Dorf keinen guten Ruf genoss, bei der Bevölkerung auf eine Mauer des Schweigens und des Argwohns. Als Verbündete finden sie schliesslich die alte Louise und Ruedi, einen Aussenseiter und Sonderling, der wegen seiner jenischen Wurzeln von allen Vagant geschimpft wird. Lea, die Fünfte im Bunde, holt Beni aus seiner Reserve, da er sich Hals über Kopf in sie verliebt.

Die Berichte über unheimliche Gestalten, die des Nachts gesehen werden, häufen sich. Rauringens Gemeinderat wiegelt ab und beruhigt, doch unter der Bevölkerung macht sich Angst breit. Die Situation eskaliert, als der Vagant an der Gemeindeversammlung plötzlich aufsteht und der schockierten Menge verkündet, was der Grund für die sonderbaren Begebenheiten ist: die Rückkehr längst vergessen geglaubter Sagengestalten.

Die Meldung des Auftauchens von Geistern im Jahr 6 des hochtechnisierten 21. Jahrhunderts verbreitet sich explosionsartig. Die eigenartigsten Menschen – von Ufologen über Wissenschaftler bis zu Adventuretouristen – überschwemmen Rauringen. Die Belastungsgrenze der Behörden wird überschritten, während die Bevölkerung zwischen Sensationslüsternheit und Todesangst schwankt.

Währenddessen versuchen Sarah und Beni mit Hilfe ihrer neuen Freunde, das unheimliche Treiben des Bachpfattli wieder zu stoppen. Doch eine Entdeckung in der Vergangenheit ihrer eigenen Familie und in jener eines Repräsentanten des Dorfes fördert eine dunkle Geschichte zutage...

WELTHUND ist weder ein billiger Horrorfilm noch ein Märchenfilm für Kinder, sondern ein Dialekt-Thriller mit Humor und viel Spannung, der einen subtilen Einblick in verkorkste gesellschaftliche Zusammenhänge ermöglicht, wie sie uns nur allzu bekannt sein dürfte – und ein Streiflicht darauf wirft, was passiert, wenn eben diese Zusammenhänge ins Wackeln geraten.






INDAmedia - webdesign multimedia und mehr... - indamedia.com